Autofinanzierung ohne Anzahlung: günstige Online Anbieter

    Bei fast jeder Bank können Käufer eine Autofinanzierung ohne Anzahlung bekommen. Das gilt für herstellerabhängige Autobanken ebenso wie für normale Filialbanken oder ausschließlich im Internet agierende Direktbanken und Kreditvermittler.

    Doch wo kann man sein Auto am günstigsten finanzieren, ohne Eigenkapital aufwenden zu müssen? Die Antwort lautet: in der Regel bei herstellerunabhängigen Kreditinstituten, gleichgültig ob es sich um Internetbanken oder herkömmliche Filialbanken handelt.

    Der Grund: Die Autobanken der Hersteller bieten eine Autofinanzierung ohne Anzahlung zwar an und akzeptieren außerdem die Inzahlungname des Altwagens als Eigenmittel.

    Sie geben aber Darlehen grundsätzlich nur in Höhe des Listenpreises aus. Damit verbauen sie den Kreditnehmern die Möglichkeit, Barzahlerrabatte auszuhandeln.

    Diese Möglichkeit hat der Käufer aber, wenn er das Kraftfahrzeug mit einer Drittbank fremdfinanziert und deshalb gegenüber dem Verkäufer als Barzahler auftreten kann. Sehr oft betragen die Rabatte 10 – 20 % des Kaufpreises.

    Dadurch verringert sich der Darlehensbetrag natürlich entsprechend. Der Käufer muss weniger Kredit aufnehmen und erlangt einen Vorteil, selbst wenn die Zinsen bei einem herstellerunabhängigen Finanzdienstleister etwas höher sind.

    Online Auto finanzieren

    Direktbanken und Kreditvermittler aus dem Internet sind bekannt für besonders günstige Darlehenskonditionen. Jeder im Internet tätige Finanzdienstleister finanziert Kraftfahrzeuge aller Art.

    Manche sind auf Autofinanzierungen besonders spezialisiert, andere stellen ihre Allzweckdarlehen zu besonders verbraucherfreundlichen Bedingungen für die Fremdfinanzierung zur Verfügung.

    Carcredit

    Die Direktbank befasst sich ausschließlich mit der Finanzierung von Fahrzeugen aller Art. Dabei spielt es für das Tochterunternehmen der bekannten spanischen Bank Santander keine Rolle, ob das Darlehen der Anschaffung von Neu- oder Gebrauchtfahrzeugen dient.

    Die Höhe der Zinsen richtet sich nach der Laufzeit und dem Kreditbetrag. Die Darlehensaufnahme bei Carcredit setzt eine gute Bonität voraus. So genannte Darlehen in schwierigen Fällen werden, soweit bekannt, nicht ausgegeben.

    Carcredit bietet die gesamte Palette der Fahrzeugfinanzierung an. Neben herkömmlichen Ratenkrediten gibt es auch Schlussratenfinanzierungen. Darüber hinaus können Leasingverträge abgeschlossen werden.

    CreditPlus Bank

    Der Marktführer unter den Direktbanken mit hoher Kundenzufriedenheit gewährt Autokredite für Neu- und Gebrauchtfahrzeuge zu attraktiven festen Zinskonditionen.

    Das Darlehen zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus. Sondertilgungen zur Verringerung der Kreditbelastung sind kostenlos und jederzeit möglich. Die Finanzierung ist marken- und herstellerunabhängig.

    Das Festzinsdarlehen wird an Kreditnehmer mit guter Bonität vergeben.

    Creditolo

    Creditolo ist ein deutscher Kreditvermittler und gehört zu den Marktführern der Branche. Es handelt sich um einen seriösen Finanzdienstleistern, der für die Erstellung des Kreditangebots keine Vorkosten erhebt.

    Der Kreditbroker bietet Autokredite ausdrücklich an und hat sich darauf besonders spezialisiert. Finanziert wird jedes Fahrzeug unabhängig vom Händler oder der Marke, gleichgültig ob neu oder gebraucht.

    Außerdem bietet Creditolo günstige Darlehen zur Finanzierung von Reparaturkosten oder von Autoteilen (Tuning) an.

    Die Darlehensbedingungen sind bonitätsabhängig. Negative Schufaeinträge schließen eine Kreditvergabe zu fairen Bedingungen nicht von vornherein aus.

    Bonität und Zinskonditionen

    Besonders günstige Fahrzeugfinanzierungen setzen immer eine besonders gute Bonität voraus. Manche Kreditgeber, vor allem Internetbanken, gewähren keine Kredite an Kunden mit Schufaproblemen.

    Die Kreditvermittler Bon Kredit und Creditolo bieten allerdings Darlehen für Kunden mit Schufaeinträgen ausdrücklich an. Die negativen Einträge dürfen jedoch nicht schwerwiegend sein (eidesstattliche Versicherung, Haftbefehl, Insolvenz).

    Kleinere Schufaeinträge spielen auch bei Filialbanken oder herstellerabhängigen Autobanken für die Kreditvergabe manchmal nur eine untergeordnete Rolle.

    Denn das Kreditausfallrisiko wird durch die Sicherungsübereignung des Fahrzeuges und den Abschluss einer Vollkaskoversicherung praktisch auf Null reduziert.

    Außerdem passen die Banken die Kreditlaufzeit in aller Regel an die normale Nutzungsdauer eines Fahrzeuges an. Deshalb findet man kaum Kfz Kredite mit einer Laufzeit, die länger als 84 Monate ist.

    Jede Kreditvergabe setzt immer eine ausreichende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Kreditnehmers voraus. Wer nicht über genügend freie Einkünfte verfügt, um die monatlichen Darlehensraten aufbringen zu können, erhält auch keinen Kredit.

    Ist die vollständige Fremdfinanzierung sinnvoll?

    Wer kein Eigenkapital zur Verfügung hat, aber andererseits die monatlichen Raten finanzieren kann, für den ist eine Autofinanzierung ohne Anzahlung die einzige Möglichkeit.

    Bei Firmenfahrzeugen kann sie sinnvoll sein, weil Liquidität geschont wird und eventuell steuerrechtliche Gründe eine Rolle spielen.

    Grundsätzlich ist es aber wenig empfehlenswert, ein Auto ausschließlich mit fremden Mitteln zu finanzieren. Eine Vollfinanzierung erhöht die Gesamtkosten des Kredits beträchtlich. Das gilt vor allem bei langen Laufzeiten.

    Bei Guthabenzinsen, die wie zur Zeit (Februar 2013) kaum einen Inflationsausgleich gewährleisten, ist die Eigenfinanzierung eines Kraftfahrzeugs eigentlich eine gute Investition. Denn gegenwärtig sind die Kreditzinsen deutlich höher als Guthabenzinsen für Sparkonten oder Tagesgelder.

    Sonderfall: Auto Leasing ohne Anzahlung

    Keine oder nur niedrige Anzahlungen beim Auto Leasing gelten als Verkaufsargument besonders bei der Anschaffung von Luxusfahrzeugen.

    Leasingverträge erscheinen angesichts der hohen Erstrate für die Kunden wenig attraktiv. Das Angebot, auf eine „Anzahlung“ zu verzichten, soll über diese Hürde hinweghelfen.

    Doch streng genommen gibt es bei Leasingverträgen überhaupt keine Anzahlung. Mit der hohen ersten Rate leistet der Leasingnehmer eine Sonderzahlung, die dem anfänglichen Wertverlust eines neuen Fahrzeuges Rechnung trägt.

    Der Wertverlust beträgt im ersten Jahr in der Regel zwischen 25 und 30 % des Neuwertes und dagegen sichert sich der Leasinggeber durch die hohe Anfangsrate ab.

    Mit dem, was bei Leasingverträgen häufig als Anzahlung bezeichnet wird, erhält der Leasingsnehmer also keine Gegenleistung, insbesondere wird nichts auf den Erwerb des Eigentums am Kraftfahrzeug angezahlt.

    Wird auf die Leasingsonderzahlung ganz oder teilweise verzichtet, erhöhen sich automatisch die normalen, monatlichen Leasingraten in der Folgezeit.