Geldanlage-Kosten

Euro Münzen und Scheine, für jede Geldanlage müssen Investoren bezahlen.

Eine Geldanlage ohne Kosten gibt es nicht. Aktiv gemanagte Fonds sind mit besonders hohen Kosten verbunden, die die Rendite spürbar verringern. Kostengünstiger sind börsengehandelte passiv gemanagte Indexfonds, sogenannte ETFs. Bei genauem Hinsehen entstehen selbst beim Tagesgeld, Festgeld und bei Spareinlagen Renditeeinbußen durch Kosten. Der Anleger erhält nicht die volle Gegenleistung für sein der Bank zur Verfügung gestelltes Geld. Beim vereinbarten Zinssatz sind Kosten und Ertrag bereits herausgerechnet.