KfW Darlehen für altersgerechtes Wohnen

    Seit dem 1.4.2009 gibt es ein neu definiertes Förderprogramm der KfW. Es werden günstige Kredite vergeben, um altersgerechtes Wohnen zu ermöglichen.

    „Wohnraum Modernisieren – Altersgerecht Umbauen“

    Das KfW Förderprogramm lautet: „Wohnraum Modernisieren – Altersgerecht Umbauen“. Das KfW Darlehen gibt es also für Umbaumaßnahmen, um einen Altbau oder eine Bestandsimmobilie altersgerecht zu gestalten.

    Älteren Menschen soll es auf diese Weise erleichtert werden, so lange wie möglich in der gewohnten räumlichen Umgebung und in dem gewachsenen sozialen Umfeld zu leben.

    Das kommt nicht nur den Senioren zugute, sondern es entlastet auch die Pflegekassen und den Sozialhaushalt.

    Was gefördert wird

    Gefördert werden nur Maßnahmen in Wohngebäuden. Antragsberechtigte sind Eigentümer und Mieter mit Zustimmung des Vermieters auch bei Maßnahmen nach § 554a BGB.

    KfW Darlehen für altersgerechtes Wohnen erhalten außerdem Wohnungsbaubetriebe und Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts. Die Programmnummer ist 155.

    Der Antrag muss bei der Hausbank gestellt werden, die dann in Zusammenarbeit mit der KfW die erforderlichen Maßnahmen trifft. Er ist vor Beginn der Umbauarbeiten einzureichen. Bankübliche Sicherheiten sind erforderlich.

    Einzelne Maßnahmen

    Gefördert wird ein ganzes Bündel von Maßnahmen in Anlehnung an DIN E 18040, Teil 2 (Barrierefrei Bauen).

    Die förderungsfähigen Baumaßnahmen reichen vom Einbau von Aufzügen, über Gegensprechanlagen, Türverbreiterungen, Umbau von Sanitäranlagen und Haustechnik bis zur Einrichtung von Stellplätzen und Gruppeneinrichtungen.

    Alle Umbauten müssen von Fachunternehmen ausgeführt werden.

    50.000 Euro pro Wohneinheit

    Finanziert werden können über das Darlehen für altersgerechtes Wohnen 100 % der förderungsfähigen Kosten, maximal 50.000 Euro pro Wohneinheit.

    Kreditlaufzeiten bis zu 30 Jahren sind möglich. Die Anzahl der Tilgungsfreijahre wird gestaffelt nach der Kreditlaufzeit und beträgt bei 30 Jahren 1 – 5 Jahre. Die Mindestzeit ist immer ein Jahr.

    Eine Zinsbindung ist für 5 oder 10 Jahre möglich. Die Auszahlung beträgt 100 %. Eine Kombination des Darlehens mit anderen Förderungsmaßnahmen ist möglich bis zur Summe der Aufwendungen.

    Die Beträge können in Teilbeträgen oder in einer Summe abgerufen werden. Beim KfW Darlehen für altersgerechtes Wohnen (altersgerecht umbauen) müssen die abgerufenen Beträge innerhalb von 3 Monaten verwendet werden.