Steuererklärungen wann abgeben

    Bald ist es wieder soweit. Am 31. Mai ist der reguläre Abgabetermin für die Steuererklärung. Die Steuererklärung 2007 muss allerdings erst am 2. Juni 2008 beim Finanzamt landen.

    Die Abgabefrist verlängert sich, weil der 31. Mai ein Samstag ist. Diese Frist gilt aber nur, wenn der Steuerpflichtige seine Steuererklärung selbst erstellt.

    Nimmt er die Hilfe eines Steuerberaters in Anspruch, verlängert sich die Abgabefrist automatisch bis zum 31. Dezember.

    Die Abgabefrist kann aus welchen Gründen auch immer nicht eingehalten werden? Um Rechtsnachteile zu vermeiden, muss in diesem Fall rechtzeitig zum Fristablauf ein Antrag auf Fristverlängerung gestellt werden. Schriftlich, aber sonst formlos.

    Als Gründe gelten besonders Ereignisse wie Krankheit, Sterbefälle, berufsbedingte Auslandsaufenthalte aber auch Arbeitsüberlastung, fehlende Unterlagen und vergleichbares.

    Tipp: Halten Sie Kontakt zu Ihrem Sachbearbeiter. Rufen Sie ihn an und schildern Ihren Fall. Das ist nicht nur bei Fristverlängerungen sinnvoll, sondern auch, wenn schwierige steuerrechtliche Fragen aufkommen.

    Die gut ausgebildeten Finanzbeamten geben meist bereitwillig Auskunft. Fristverlängerung wird übrigens im Allgemeinen bis zum 30. September gewährt.

    Nicht in jedem Fall ist der Steuerpflichtige zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Das ist in § 46 EStG geregelt. Liegen z.B. Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit vor, muss eine Steuererklärung nur in bestimmten Fällen abgegeben werden.

    Aber auch wenn kein Grund für eine Pflichtveranlagung gegeben ist, kann sich die freiwillige Abgabe einer Steuererklärung auszahlen. In einem solchen Fall spricht man von einer Antragsveranlagung. Die ist geregelt in § 46 Abs. 2 Nr. 8 EStG.

    Bei Antragsveranlagung muss die Steuererklärung erst bis zum 31.12.2011 abgegeben werden. Solange sollte man aber besser nicht warten. Denn sinnvoll ist die freiwillige Abgabe einer Steuererklärung natürlich nur, wenn man davon ausgeht, eine Steuerrückzahlung zu erhalten.

    Zum Beispiel wollen Sie Steuervergünstigungen in Anspruch nehmen, oder Sie haben im Laufe des Jahres zu viele Steuern gezahlt.

    Übrigens, wer sich zutraut, seine Steuererklärung noch rasch ohne Hilfe eines Fachmanns fertig zu stellen, kann auf eine Reihe von hilfreicher Steuersoftware zurückgreifen. Einige Beispiele: Konz Steuersoftware, Wiso Sparbuch oder tax Professional bzw. Standard.